Jugend männlich Saison 2017/2018

 

 

geleitet über den Hauptverein durch Jannick Menhorn

immer Mittwochs 14:30 Uhr bis 16:45 Uhr in der Grundschule

 

Mit Vollgas voraus

Nachdem sich die Mannschaft zur letztjährigen U13 Saison neu gebildet hatte, entwickelte sie sich in der Bezirksklasse stetig und schaffte ohne Spiel- und Satzverlust die Teilnahme an der Mittelfränkischen Meisterschaft.

In die nun anstehende U14 Spielzeit startet das Team mit Simon Ernst, Fabian Graser, Elia Groos, Tim Lamprecht, Jannik Minkwitz, Felix Schulze-Althoff und Lukas Spieß nun in der Bezirksliga. Gleich vom ersten Spieltag an müssen sich die Jungs nun den stärksten Teams des Bezirks stellen und beweisen, dass sie zurecht in dieser Klasse spielen. Dass hier die Früchte etwas höher hängen werden, ist unbestritten. Aber die direkte Qualifikaition zur Mittelfränkischen Meisterschaft ist trotzdem das Ziel dieser motivierten Truppe.

Trainer: Frank Volkmann

Trainer: Ralf Limmeroth

In der vergangenen Saison lieferten sich die großen Jungs des TV Altdorf in der Mittelfränkischen Jugendrunde U16 ein Kopf-an-Kopfrennen mit den Sportfreunden des TSV Zirndorf. Zwar gewannen sie die Punkterunde, mussten sich dafür aber  bei der Mittelfränkischen Meisterschaft im Finale knapp geschlagen geben und wurden „nur“ Vizemeister.

Die Enttäuschung wähnte nur kurz und spornte stattdessen den Trainings-Ehrgeiz der Altdorfer an, noch die ein oder andere Schwachstelle im eigenen Spiel zu beseitigen. Als sich ein paar Wochen später beide Finalisten bei der Nordbayerischen Meisterschaft in Altdorf wiedersahen, tippte jeder auf eine Revanche der beiden Teams im Finale. Leider machten die unterfränkischen Hammelburger den Zirndorfen im Halbfinale einen Strich durch die Rechnung und verwiesen diese schließlich auf den dritten Platz. Im Finale mussten die Unterfranken dann aber entsetzt zur Kenntnis nehmen, dass die Altdorfer unter dem begeisterten Jubel zahlreich anwesender Eltern wie entfesselt aufspielten und in ihrem besten Spiel der Saison dem Gegner keine Chance ließen. Nun hatte der TV Altdorf mit dem Nordbayerischen Meistertitel die Nase wieder ganz vorne.

Doch zu früh gefreut – denn wiederum ein paar Wochen später trafen die drei Konkurrenten bei der Bayerischen Meisterschaft erneut aufeinander und die Rangfolge wurde erneut neu gemischt: Zwar besiegte Altdorf die Mittelfränkischen Mitstreiter aus Zirndorf im Gruppenspiel klar in zwei Sätzen und kam so zu ihrer ersehnten Revanche. So richtig freuen konnte man sich darüber allerdings nicht, da im Gegenzug das Team aus Grafing (als Vizemeister von Südbayern) den Altdorfern sogar noch etwas deutlicher ihre Überlegenheit demonstrierte und insbesondere durch starke Aufschläge serienweise Punktegewinne einfuhr. So blieb den Altdorfern nur die Hoffnung, im Überkreuzspiel gegen die Gruppenletzten der anderen Gruppe doch noch den Einzug ins Halbfinale zu schaffen.

Doch leichte Gegner sucht man bei einer Bayerischen Meisterschaft zwischen den besten sechs Bayerischen Teams leider vergebens und traf man dort ausgerechnet die Mannschaft wieder, die nach der Niederlage in Altdorf besonders erpicht darauf war, ihr Spielkönnen zu demonstrieren: Der TSV Hammelburg. Und da wiederum dieser das Turnier ausrichtete, standen trommelnde Fans und begeisterte Eltern diesmal besonders ihnen zur Seite und der TSV Altdorf musste sich geschlagen und schlussendlich mit einem fünften Platz zufrieden geben.

Während der folgenden Sommersaison wurde das Training wie jedes Jahr wieder in den Sand verlagert. Denn der TV Altdorf hat vier wunderschöne Beachvolleyballfelder gleich hinter der Turnhalle und der Sommer 2018 lockte mit den wärmsten und sonnigsten Tagen der vergangenen Jahrzehnte. Beim Beachvolleyball spielt man in kleinen Teams zwei gegen zwei und wechselt dabei häufig durch, insbesondere auch auf Turnieren oder wenn Spieler anderer Mannschaften auf unserer Beachanlage zu Gast sind.

Der ein oder andere Quereinsteiger hat auf diese Weise Lust darauf bekommen, seine volleyballerischen Fähigkeiten über den Winter systematisch zu verbessern und sich unserer Trainingsgruppe in der Halle angeschlossen. Nun schlagen sie dort die Brücke zwischen den herangewachsenen Jugendspielern und den junggebliebenen Senioren-Volleyballern der Herrenmannschaft des TV Altdorf und ermöglichen den U18-Spielern anspruchsvolle Trainingsspiele 6:6, von denen alle Seiten profitieren.

 

3.-Liga-Volleyballerinnen des TV Altdorf in Eiselfing

3.-Liga-Volleyballerinnen des TV Altdorf in Eiselfing

Damen I heute auswärts, Damen II zu Hause – U16-Jungs morgen in Altdorf ALTDORF – Nach der 1:3-Heimniederlage gegen den oberbayerischen TV Planegg-Krailling müssen die Altdorfer 3.-Liga-Damen im Volleyball nach Oberbayern reisen, nämlich zum TSV Eiselfing. Die Damen...

mehr lesen
Sieben Altdorfer Volleyballteams mit wichtigen Einsätzen

Sieben Altdorfer Volleyballteams mit wichtigen Einsätzen

Damen I und II haben Heimspiele - Herren in Feucht – Morgen U14w zu Hause ALTDORF – Der 1:3-Auswärtsniederlage in Ansbach möchten die gebeutelten Drittliga-Volleyballerinnen des TV Altdorf heute, 18 Uhr (neue Dreifachhalle), gegen TV Planegg-Krailling gern einen...

mehr lesen
Altdorfer Volleyball-U13-Jungs starten mit Doppelsieg

Altdorfer Volleyball-U13-Jungs starten mit Doppelsieg

ALTDORF - Die U13-Jungs des TV 1881 Altdorf treten in dieser Saison erstmals in der Punkterunde an und konnten gleich einen Doppelsieg einfahren. Am Sonntag Vormittag wurden der Post SV Nürnberg mit 25:15 und 25:15 und der TV Erlangen mit 25:12 und 25:15 geschlagen....

mehr lesen